Herzlich Willkommen auf der Webseite der GGS Hebborn!

 260 Schülerinnen und Schüler aus 11 Klassen,
12 Lehrerinnen, 2 Lehrer, 1 Lehramtsanwärterin, die Konrektorin, 
der Schulleiter, die Mitarbeiter der OGS,
die Sekretärin, der Hausmeister,
  und die Eltern der
Schülerinnen und Schüler der GGS Hebborn
freuen sich über Ihren Besuch auf unserer Webseite!


Änderungen zum Testverfahren an den Grundschulen ab dem 26.01.2022

Liebe Eltern der GGS Hebborn,

es tut mir leid, dass die Informationen wieder so kurzfristig erfolgen.

Nach der neuen Schulmail des Ministeriums für Schule und Bildung von gestern Abend, 22.14 Uhr, sind die Informationen, die bereits in den Medien kommuniziert wurden, bestätigt worden.

Das Vorgehen an der GGS Hebborn, dass ich heute Vormittag mit der Schulaufsicht abgestimmt habe, sieht ab sofort folgendermaßen aus:

  1. Ab sofort finden wieder nur PCR-Pooltestungen im gewohnten Rhythmus statt.
  2. Alle Eltern bekommen wie gewohnt eine Meldung über das Poolergebnis der Klasse/Gruppe per SMS.
  3. Einzel-PCR-Testungen finden nicht mehr statt.
  4. Kinder deren Poolergebnis negativ war, nehmen wie gewohnt am Präsenzunterricht teil.
  5. Kinder eines postiv getesteten Pools müssen so lange täglich mit Schnelltests und darüber hinaus nach dem bisherigen Rhythmus mit Lollitests (Pooltestungen) getestet, bis wieder ein negatives Poolergebnis vorliegt.
  6. Wir bitten Sie bei einem positiven Pool um Ihre Unterstützung, indem Sie Ihr Kind in einer offiziellen Teststelle testen lassen. Dies ist für alle Kinder das sicherste Verfahren, damit erst keine positiven Kinder in die Schule kommen. Wenn Sie das positive Poolergebnis erst am Abend bekommen, können Sie gerne am folgenden Morgen ihre Kinder in einem Testzentrum testen lassen. Wenn das Testergebnis negativ ist, mailen Sie uns das Testergebnis oder geben Sie es ihrem Kind mit und dann können Sie ihr Kind direkt in die Schule bringen. Bei einem positiven Pool würden wir dann auch erst zur zweiten Stunde mit dem Unterricht richtig beginnen, damit ihrem Kind kein Nachteil entsteht. Alle eintreffenden Kinder können ab 7.55 Uhr beaufsichtigt werden. Hat ihr Kind ein positives Testergebnis muss ihr Kind unverzüglich in Quarantäne. Hier bitten wir unbedingt um eine Information.
  7. Wenn Sie es absolut nicht schaffen ihr Kind in einem Testzentrum nach einem positiven Pool testen zu lassen, werden wir den Schnelltest in der Schule mit Ihrem Kind durchführen. Hier besteht allerdings ein stark erhöhtes Risiko einer Ansteckung, da die Kinder bei den selbst durchgeführten sog. Nasenbohrertests sehr häufig niesen und husten müssen und in diesem Moment der Testung keine Maske anhaben. Außerdem dauert die Testung auch in der Schule lange, da wir sie in Kleingruppen auf dem Schulhof durchführen werden und erst dann in die Klassen gehen, wenn alle Testergebnisse einer Klasse vorliegen. Falls mehrere Pools der Schule positiv sind, werden die Testungen in verschiedenen Bereichen des Schulhofes stattfinden. Ein weiterer Aspekt, der gegen die Selbsttestung in der Schule spricht, ist die fragwürdige Aussagekraft der von Schülern selbst durchgeführten Selbsttests. Bitte denken Sie daran, dass Sie unbedingt telefonisch erreichbar sein müssen, für den Fall, dass bei ihrem Kind ein positives Testergebnis vorliegt.
  8. Familien, deren Kinder nicht an den schulischen Testungen teilnehmen, sind verpflichtet, bis zum Vorliegen eines negativen Poolergebnisses täglich einen Nachweis über einen negativen Bürgertest zu erbringen. Danach dann wieder in dem gewohnten Rhythmus montags, mittwochs, freitags.
  9. Nur Kinder, die nach einem postiven Poolergebnis einen negativen Test vorweisen, dürfen am Präsenzunterricht teilnehmen.
  10. Sobald ein positiver Schnell- oder Bürgertest vorliegt, muss sich das Kind in häusliche Quarantäne begeben. Kinder, die in der Schule positiv getestet wurden, müssen umgehend abgeholt werden.
    1. Eine Kontrolltestung in einem zertifizierten Testzentrum ist erforderlich (§13 Corona-Test-/Quarantäneverordnung) und muss außerhalb des Schulsystems vorgenommen werden. Positive Ergebnisse bei einem Bürgertest bitte auch der Schulleitung unter ggs-hebborn@gmx.de melden.
    2. Sollte der Kontrolltest positiv ausfallen gilt das getestete Kind nach der aktuellen Regelung als infiziert und muss sich für 10 Tag in Quarantäne begeben. Es darf sich nach 7 Tagen durch einen Coronaschnelltest an einer offiziellen Teststelle oder einen PCR-Test freitesten. Die Freitestung erfolgt ebenfalls außerhalb des Schulsystems.

Sollten sich zukünftig Infektionscluster in einzelnen Klassen ergeben (mehr als 25% der Kinder einer Klasse sind infiziert), können diese nach bisherigen Informationen von der Schulleitung nach Absprache mit dem Schulträger für 10 Tage ins Distanzlernen geschickt werden. In diesem Fall gibt es auch keine Notbetreuung. Die Schulleitung wird die Eltern der möglicherweise betroffenen Klassen vorab informieren.

Es tut mir sehr leid, dass es durch die plötzliche Abschaffung der PCR-Einzeltestungen durch die Labore wieder zu neuen Unwägbarkeiten kommt und dies zu einer schlechteren Planung des Alltags ihrerseits führt. Für uns geht wieder einmal kostbare Zeit verloren, die wir eigentlich für Ihre Kinder im Unterricht benötigen.

Herzliche Grüße

Manfred Hermann

Gemeinschaftsgrundschule Hebborn
Odenthaler Str. 197
51467 Bergisch Gladbach
Tel 02202/ 37584
Fax 02202/ 960375
www.ggs-hebborn.de

Was mache ich, wenn mein Kind Erkältungssymptome hat?

Das Schulministerium hat unter folgendem Link eine Handlungsemfpehlung dazu rausgegeben, die Sie bitte unbedingt beachten müssen.

 

https://www.schulministerium.nrw.de/themen/schulsystem/elterninfo-wenn-mein-kind-zuhause-erkrankt-handlungsempfehlung

 

 


Bitte schauen Sie regelmäßig auf die Homepage, da hier die neuesten Informationen veröffentlicht werden!